• IPS

  • Hochpräzise Implantatsysteme, innovative Komponenten

Eine konische

Verbindung

Nur eine konische Verbindung zwischen Implantat und Aufbau bei Implantaten D 3,5 mm – 5,0 mm

Implantat-

anschluss

Übergang zwischen Implantat und Aufbau durch integriertes Plattformswitching. Hält bakterielle Reize vom periimplantären Gewebe fern und sorgt für eine stabile Anlagerung von Hart- und Weichgewebe.

Mikrobe-

wegungsfrei

Vollkommen mikrobewegungsfreie konische Verbindung zwischen Implantat und Aufbau: Keine mechanische Irritationen und Erhalt des periimplantären Knochens.

Dauerhafte Ästhetik

Durch subkrestale Implantatposition und koronalem Mikrogewindeanteil besitzt die Verbindung alle Systemvoraussetzungen für eine dauerhaft rot-weiße Ästhetik.

Schutz vor Entzündungs-

risiken

Die bakterien- und flüssigkeitsdichte Verbindung reduziert das Entzündungsrisiko erheblich, sorgt für gesundes und reizfreies Gewebe und vermeidet Knochenabbau.

Microcone

MEDENTiKA® hat mit Microcone ein einzigartiges Implantatsystem entwickelt, das durch herausragende ästhetische Langzeitergebnisse und perfekte Funktion überzeugt.

Quattrocone

Quattrocone ist das innovativste Implantatsystem von MEDENTiKA®. Es wurde von Implantologen für Implantologen entwickelt.

Quattrocone30 beseitigt zudem erstmals aktuelle Missstände im bestehenden Implantat-Sortiment.

Procone

Procone wurde speziell für die gestiegenen chirurgischen Anforderungen an ein Implantat entwickelt. Das neu entwickelte High-Profile-Gewinde sorgt für eine hohe Primärstabilität auch im weichen Knochen und bei der Direktimplantation in Extraktionsalveolen.

Minicone

Das MEDENTiKA® Minicone Implantat ist für die enossale Insertion im Ober- oder Unterkiefer entwickelt worden. Das Minicone ist ein einteiliges, wurzelförmiges Implantat mit einer gestrahltgeätzten, rauen, rückstandsfreien Oberfläche, inklusiver integrierter, prothetischer Optiloc Patrize.

  • MedentiCAD

  • Ganz egal ob Hybridabutments auf Titanbasen, individuelle Titanabutments oder mehrgliedrige Brücken und Stege der MPS Linie (Multi Platform Systems) und der IPS Linie (Implant Systems): Mit MEDENTIKA® haben Sie vielfältigste Möglichkeiten

Mit MedentiCAD Brücken und Stege haben Sie die Möglichkeit, individuelle, mehrgliedrige CAD/CAM gefertigte Steg- und Brückenkonstruktionen auf MedentiBASE Abutments zu erstellen. Sie können wählen zwischen direkt auf Meden­tiBASE Abutments verschraubten Steg- und Brückenkonstruktionen oder für Passive-Fit mit MedentiBASE-Klebe­kappen verschraubten Steg- und Brückenkonstruktionen.

Dazu können Sie Ihr bereits vorhandenes CAD-System in Verbindung mit unserer kostenfreien MedentiCAD-Bibliothek für Brücken und Stege nutzen, ohne weitere Investitionen tätigen zu müssen. Über den MedentiCAD Login-Bereich versenden Sie die von Ihnen erstellte Brücken- oder Stegkonstruktion. Nach Eingang der Konstruktionsdaten wird die von Ihnen konstruierte Brücke oder der Steg in höchster Präzision gefertigt und ausgeliefert.

Mehr zu MedentiCAD

 

Die kostenfreie MedentiCAD Implantat-Bibliothek ermöglicht Ihnen völlig eigenständig die Konstruktion von individuellen, einteiligen Abutments. Dazu können Sie Ihr bereits vorhandenes CAD-System nutzen, ohne weitere Investitionen tätigen zu müssen.

Sie arbeiten mit keinem CAD/CAM System ... kein Problem! Sie modellieren ganz einfach manuell, mit Hilfe unserer MedentiCAD-Modellierbasis, die von Ihnen gewünschte Abutmentform, erstellen den Auftrag im MedentiCAD Log-in Bereich auf unserer Internetseite und versenden das modellierte Abutment in der mitgelieferten Verpackung an MEDENTiKA®.

Wir fräsen innerhalb von 48 Stunden auch die ausgefallensten Abutmentwünsche in gewohnter MEDENTiKA® Präzision.